Sonntag, 22. Dezember 2013

Cuppabox Dezember 2013 - "die Weihnachtsbox" - Update -

Die Cuppabox ist eine Tee-Überraschungsbox, die einmal im Monat verschickt wird und die man hier bestellen kann.
Man bekommt jeweils 3 x 30 g verschiedene Tees sowie ein Goodie. Bei einem Preis von 9,99 Euro inkl. Versand erhält man hier nicht unbedingt einen Mehrwert, wie das bei einigen anderen Boxen der Fall ist. Allerdings bietet die Cuppabox einige Vorteile:
  • sie kann beliebig pausiert werden (praktisch in der Urlaubs- oder Sommerzeit)
  • Tees der vorherigen Boxen, die einem vielleicht besonders gut geschmeckt haben, können einfach versandkostenfrei nachbestellt werden
  • man kann seine Tee-Präferenzen angeben, so dass man eine entsprechende Auswahl erhält. Derzeit sind dies schwarzer, grüner, Früchte-, Rooibos- und Kräutertee.
  • man lernt jeden Monat eine neue Teemarke kennen

Normalerweise erhält man die Box am Ende des jeweiligen Monats, wegen der Weihnachtstage wurde der Versand jedoch diesmal vorgezogen, so dass man sie Heiligabend eventuell auch verschenken kann - prima mitgedacht Cuppabox!
Nachdem ich die letzten drei Monate pausiert habe, um meinen Teebestand ein wenig abbauen zu können, ist heute nun meine Dezember-Box angekommen. Ich habe mich schon seit einiger Zeit für eine Beschränkung auf schwarze und grüne Tees entschieden. Erstens mag ich beide Sorten sehr gern, zweitens ist nach meinen Erfahrungen bei Rooibos-, Kräuter- und Früchtetee aufgrund der aromatisierten Mischungen häufig nicht so "hochwertiger" Tee dabei. Da ja drei verschiedene Tees verschickt werden, hat man bei zwei gewählten Sorten auch die Chance, einen besonderen Tee, wie z. B. einen weißen, zu erhalten.

Gestern kam nun meine Cuppabox pünktlich vor Weihnachten an - Danke an den DHL-Paketboten, der sie noch nach 19 Uhr gebracht hat und dabei immer noch freundlich war! Ganz gespannt habe ich sie geöffnet, aber leider kam doch recht schnell die Enttäuschung. Ich gestehe, ich hatte eigentlich als Goodie mal auf eine schöne Teedose gehofft - gab es die nicht letztes Jahr Weihnachten? -, statt dessen waren ein Filzanhänger und ein Schokoweihnachtsmann dabei. Tja, eine Zugabe, die etwas mit Tee zu tun hat, wäre mir lieber gewesen. Nun gut, die Box bestellt man ja nicht wegen der Goodies. Aber leider war auch hier die Freude nicht von langer Dauer. Wie ich in der Einführung bereits geschrieben habe, stehen meine Tee-Präferenzen auf grünem und schwarzem Tee. Bekommen habe ich jedoch zweimal schwarzen und einmal Früchtetee. Da ist wohl etwas schief gelaufen.

Update:
Inzwischen habe ich bereits eine Antwort auf meine Reklamations-Mail von gestern abend erhalten. Meiner Januar-Box sollen 50 g grüner Tee zusätzlich beigelegt werden. Nun gut, so hält man sich natürlich auch Kunden. Aber da ich heute in guter Weihnachtsstimmung bin, werde ich der Cuppabox im Januar noch eine Chance geben!


 Meine Box enthielt im einzelnen:
  1. Wintermärchen - ein aromatisierter Schwarztee mit Gewürzen und Orange-Zimt-Lulogeschmack
  2. Milima - ein kenianischer Schwarztee
  3. Kandierte Mandeln - ein aromatisierter Früchtetee
Die Tees kommen von der deutschen Teemarke Ronnefeldt, die bereits mehrfach in der Cuppabox vertreten war - auch hier hätte ich mir etwas Neues gewünscht. Es macht auf mich den Eindruck, als ob die Box immer weniger liebevoll zusammengestellt wird. Es gibt eigentlich keine Verbesserungen in letzter Zeit, so wie es Anfang der Fall war, als man sich bemühte, auf die Wünsche der Kunden einzugehen. Als ich die Tees begutachtet habe, ist mir noch ein Minuspunkt aufgefallen. Häufig gibt es keine Richtangaben bei der Zubereitung der einzelnen Teesorten. Im Fall des Teehauses Ronnefeldt beispielsweise sind zwar die Ziehzeiten genannt, aber keine Dosierangaben. Gerade für nicht so erfahrene Teetrinker ein Manko. Und nicht jeder hat Lust, Zeit oder Gelegenheit, auf der Website der jeweiligen Marke nach genaueren Angaben zu recherchieren...

Fazit:
Nach meinen drei Monaten Pause waren meine Erwartungen an die Cuppabox recht hoch, sie wurden leider nicht erfüllt. Den falschen Tee werde ich reklamieren - Fehler können geschehen, warten wir die Reaktion darauf mal ab. Insgesamt überlege ich mir jedoch, die Box zu kündigen und mir stattdessen 1-2 Tees monatlich im Teeladen meines Vertrauens zu gönnen oder halt alle 2-3 Monate eine etwas größere Bestellung aufzugeben, so z. B. auch Ronnefeldt-Tee in einem Online-Shop . Die Tees selbst werde ich nach der Weihnachtszeit in etwas ruhigerer Atmosphäre verkosten.

Frohe Weihnachten,

Eure Corri

Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...