Donnerstag, 19. Dezember 2013

Tea for Christmas: Tee-Adventskalender

Bevor nun bald schon Weihnachten ist, möchte ich euch noch kurz meine Tees aus dieser Zeit vorstellen. Dieses Jahr habe zwei Tee-Adventskalender geschenkt bekommen, einen weiteren habe ich gemeinsam mit meiner letzten Medpex-Wohlfühlbox als Liebling des Monats bestellt. Wenn es auch für 2013 zu spät ist, so hoffe ich, die Kalender bieten euch eine Anregung für nächstes Jahr.

 von links nach rechts: Lebensbaum, Tee Gschwendner, Yogi Tea


Bei Lebensbaum handelt es sich um zertifizierten Bio-Tee, dadurch ist er ohne Aromazusätze. Der Adventskalender besteht aus 24 verschiedenen Beuteln, die man unten der Reihenfolge nach aus der Weihnachtsbaum-Kartonage herauszieht. Es handelt sich um eine bunte Mischung aus Schwarz-, Grün-, Früchte- und Kräutertees (inkl. Rooibos).
Meine bisherigen Favoriten sind dabei Rooibos Apfel-Vanille, Früchtetee Granatapfel-Orange, würziger Winter-Schwarztee sowie der Schoko-Chai mit leichter Chilinote, der mich als nichtkoffeinhaltiger Beutel-Chai echt überrascht hat. Mit Stevia gesüßt und etwas Milch, kann er es meiner Meinung nach durchaus mit einem losen Schoko-Chai aufnehmen und ist dabei wirklich schnell und mit wenig Aufwand zubereitet.

Die Christmas-Collection von Yogi Tea, fällt etwas aus dem Rahmen. Eigentlich handelt es sich nicht wirklich um einen Adventskalender, sondern eher um eine Zusammenstellung von Tees für die Winterzeit. Sie besteht aus 12 x 2 Teebeuteln, d. h. von jeder Sorte gibt es zwei. Dadurch muss man sich nicht auf den Geschmack der ersten - und einzigen - Tasse verlassen oder kann auch zu zweit probieren.
Besonders gut gefallen hat mir hier der Gewürztee Lakritz, der mir eine neue Geschmacksnote vermittelt hat, obwohl ich wirklich kein Lakritzfan bin. Yogi Tea kenne ich schon seit vielen Jahren, und in dieser Collection ist auch einer meiner All-Time-Favorite-Wintertees dabei: Ingwer-Orange mit Vanille, schön scharf, aber abgemildert durch die Vanille. Wärmt super von innen an kalten Tagen, wenn man z. B. abends durchgefroren vom Hundespaziergang zurückkommt!

Obwohl ich eigentlich lose Tees bevorzuge, greife ich bei solchen Gelegenheiten halt auch gerne auf einen - leckeren - Beuteltee zurück.

Den Kalender von Tee Gschwendner gibt es in verschiedenen Ausführungen: die "Luxus"-Variante in einer Kartonage (dieses Jahr mit Mainzelmännchen-Motiv), die "einfache" nur in einer Papiertüte sowie die "mittlere" Variante, die ich bekommen habe und die mir eigentlich auch am besten gefällt. Hierbei ist die Verpackung eine große Teedose. Inhalt ist jedoch immer der gleiche: 24 lose Tees, verpackt in kleinen Tüten, die mit 0,5 l Wasser aufzuschütten sind. Wer öfter bei Tee Gschwendner einkauft, kennt diese vielleicht auch als Proben, die beim Kauf häufig dazugegeben werden. Man hat so eine tolle Gelegenheit, viele verschiedene Tees kennen zu lernen.
Und obwohl ich schon wirklich sehr viele Sorten kenne, habe ich auch hier wieder etwas Neues für mich entdeckt: Earl Grey Noblesse (Nr. 918), ein Bio-Schwarztee, den ich mir sicher nachkaufen werden.

Genießt die noch verbleibende Adventszeit und lasst euch nicht so stressen,

Eure Corri

Keine Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...