Montag, 31. März 2014

Just another Green Smoothie - und Facebook

Vom Wochenende hatte ich noch einige frische Zutaten übrig, die sich prima für einen grünen Smoothie geeignet haben, und so habe ich mir einen für heute abend und zum Mitnehmen für morgen gemixt. Auch diesmal eignet sich die Zusammenstellung wieder für Smoothie-Einsteiger, aber natürlich auch für alle "Kenner"!

Darüberhinaus gibt es bei mir einige Neuigkeiten, denn "Corris KrimsKrams goes Facebook". Tja, auch wenn ich kein so großer Facebook-Fan bin und eine Weile mit mir ringen musste, habe ich mich doch zu einer Seite für mein Blog entschlossen. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass ich gerne mal Kleinigkeiten zwischendurch schreiben würde, die sich nicht für einen ganzen Post eignen. Oder manchmal habe ich auch nur ein Foto von einem Gericht, dessen Rezept sich bereits im Blog befindet.

Somit wird es neben der Verlinkung zu meinen Blogposts auch weitere zusätzliche Inhalte geben (natürlich auch auf Google+). Ich würde mich also sehr freuen, wenn ihr auch dort einmal vorbeischaut:


So jetzt aber zum Rezept für den Smoothie.

Grüner Smoothie
(2 Portionen)

Smoothie, Gurke, Petersilie, gesund, Philips, Standmixer
Der Weg des Smoothies


  • 1 Salatgurke
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • ca. 250 ml Wasser
Wie immer alles etwas kleinschneiden und ab in den Mixer. Schön lange mixen lassen, bis alles gut zerkleinert ist. Eventuell könnt ihr z. B. mit Honig noch etwas nachsüßen, aber probiert erst einmal, ich finde es schmeckt auch schon gut.

Viele Grüße,
Eure Corri

Samstag, 29. März 2014

Cuppabox März 2014

Wie schon gesagt habe, die Boxen geben sich bei mir im Moment die Klinke in die Hand, denn heute kam auch schon die Cuppabox.
Meine Erwartungen waren recht hoch, hatte Cuppabox doch eine neue Marke angekündigt: "ein junges Unternehmen mit frischen Ideen rund um Tee und Zubehör".
Leider war ich heute nicht zuhause, aber eine liebe Nachbarin hat das Päckchen angenommen und es mir gerade vorbei gebracht.

Cuppabox März 2014
Cuppabox, Box, Tee, Teezeit
Überblick
Die neue Marke ist "Teezeit", kannte ich bisher auch wirklich nicht. Laut Cuppabox soll das Unternehmen erst seit dem letzten Jahr auf dem Markt sein.

Schnelle Schokopralinen - "Ich geb mir die Kugel"

Falls ihr mal eine kleine Leckerei sucht, die schnell und einfach herzustellen ist, sich aber auch für die Kaffeetafel oder als Mitbringsel super eignet, kann ich euch diese Schokopralinen nur empfehlen. Wir selbst essen sie sehr gerne, und jeder, der sie probiert, staunt darüber, dass wirklich Haferflocken enthalten sind. Verpackt in eine Pralinenschachtel, die es mittlerweile ja schon oft zu kaufen gibt, kann man auch bei einer Einladung Eindruck machen...

Schokopralinen
(ca. 16 Stück)
Pralinen, Schokokugeln, Haferflocken, Süßigkeiten, Pralinen
Schnelle Schokopralinen
  • 70 g sehr weiche! Butter
  • 4 geh. EL Zucker
  • 2 geh. EL Backkakao
  • 9 geh. EL zartschmelzende oder zarte Haferflocken
  • 4-5 EL Milch
Schokolade, Süßigkeiten, Pralinen, Haferflocken
Das Rezept ist deshalb so einfach und schnell gemacht, weil man alle Zutaten bis auf die Butter nur mit dem Esslöffel abmessen muss. Dann alles mit einer Gabel! gut verkneten bis ein schön gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Mit einem kleinen Löffel eine Menge abstechen und Kugeln formen. Diese dann z. B. in Zartbitterstreuseln, weißen Schoko- oder Kokosraspeln wälzen.

Am besten 24 Stunden gut durchkühlen (sie ziehen dann geschmacklich richtig durch) und auch im Kühlschrank aufbewahren. Notfalls können sie aber auch sofort gegessen werden ;-).
Zur Haltbarkeit kann ich leider nicht so viel sagen, bei uns werden sie nicht alt...

Schokolade, Süßigkeiten, Pralinen, Haferflocken
Tipp:
Bei den Haferflocken kann man zwischen zwei Varianten wählen: Nimmt man die zartschmelzenden - auch Instantflocken genannt -, so schmeckt man später die Haferflocken überhaupt nicht mehr, da diese sich mit den restlichen Zutaten zu einer gleichmäßigen weichen Masse verbinden (Dies ist unsere liebste Sorte). Verwendet man stattdessen zarte Haferflocken, so haben die Kugeln später noch leichten Biss; man merkt die Flocken eben noch etwas.

Mit diesen Rezept nehme ich nach meinem Kernigen Wirsingauflauf noch einmal am Hafer-Event von Küchenplausch teil.

Ein süßes Wochenende wünscht euch,
Eure Corri
Hafer Rezepte

Donnerstag, 27. März 2014

Kichererbsen-Bratlinge - vegetarisch -

Im Moment probiere ich ja viele neue Dinge in meiner Ernährung aus und bin auch schon auf wirklich sehr leckere Rezepte gestoßen - ich denke da z. B. an den vegetarischen Linsenaufstrich, den wird es bei mir jetzt öfter geben!
Da ich gerne Falafel esse, habe ich mich an einer Variation versucht und Bratlinge daraus gemacht.

Kichererbsen-Bratlinge
(16 Stücke)
Kichererbsen, Bratlinge, vegetarisch, low carb
Kichererbsen-Bratlinge

Achtung: Die Kichererbsen müssen 24 Stunden! in ausreichend kaltem Wasser eingeweicht werden, sie quellen recht stark auf!

Brandnooz-Box März 2014 - "Vorgucker"

Im Moment kommt es mir so vor, als ob sich die Boxen bei mir an der Tür die Hand geben...
Kaum habe ich über die Februar-Brandnooz-Box berichtet, kam heute schon die März-Box an. Außerdem steht noch der ausführliche Testbericht für die Coolbox aus. Da müssen wir uns mit dem Futtern wohl ranhalten!

Brandnooz, Box

Aber hier wie versprochen der kleine Vorgucker auf die eben ausgepackte März-Box:

Ich freue mich, das ist doch eine interessante Zusammenstellung (und endlich mal etwas zum Backen dabei).

Bis bald,
Eure Corri

Dienstag, 25. März 2014

Brandnooz-Box Februar 2014 - "tested"

Die Brandnooz-Box, die Ende Februar bei mir angekommen ist, stand unter dem Motto "Wonnig durch den warmen Winter". Da ich euch wie immer einen richtigen Überblick mit allen getesteten Produkten geben wollte, komme ich erst jetzt zu meinem Bericht.

Brandnooz-Box Februar 2014
Brandnooz, Box
Überblick
Neben dem Nooz-Magazin waren diesmal acht verschiedene Produkte in der Box enthalten. Leider war nicht so viel zum Kochen dabei, deshalb gibt es keine entsprechenden Rezepte von mir dazu.

Brandnooz, Box
Alle Produkte der Box auf einen Blick

Kleiner Zwischenbericht

Vor 14 Tagen habe ich ja meine "gesunde Woche" gestartet, auch genannt "Corri wird fitter und ernährt sich gesünder". Heute gibt es nun dazu einen kleine Zwischenbericht.

Ich habe in diesen zwei Wochen wieder mehr auf meine (gesunde) Ernährung geachtet, und auch wenn es in meiner Familie manchmal ein - kleines - Meutern gab, hat das uns allen ganz gut getan. Besonders begeistert war ich von neuen Lebensmitteln und Gerichten, die ich einfach mal ausprobiert habe und die (fast) immer wirklich gut geschmeckt haben. So bin ich aus meinem Einheits-Alltags-Kochtrott gekommen und habe diese Experimente wirklich genossen. Dabei werde ich auf jeden Fall bleiben!

Rein kalorientechnisch musste ich ja nicht so viel abbauen, habe aber in diesen 2 Wochen 1 kg abgenommen, was für mich natürlich ein toller Nebeneffekt war. Dabei hat mir die App "MyFitnessPal" wirklich sehr geholfen. Wenn man alles notiert, was man jeden Tag zu sich nimmt, fällt doch so manche "Sünde" auf. Ich kann jetzt bewusster entscheiden, ob ich wirklich mal etwas Süßes esse, oder es früher nur so nebenbei getan habe. Natürlich kann man so ein Ernährungstagebuch auch einfach in eine Kladde schreiben, aber ich mag nun mal meine Technik-Spielereien ;-).

In Bezug auf meine Fitness hatte ich mir ja vorgenommen, jeden Tag möglichst 10.000 Schritte zu gehen - das ist mir auch fast immer gelungen. Zudem habe ich ja mit der Runtastic App "SixPack" jeden zweiten Tag meine Bauchmuskelübungen gemacht; da bin ich also auch noch dran, auch wenn die Anzahl der Wiederholungen doch mittlerweile schon recht heftig ist. Am Wochenende gab es im Amazon-App-Store die Runtastic App Pro gratis, da habe ich auch noch zugeschlagen, denn ich ich habe mein Fitnessprogramm um 2mal pro Woche eine halbe Stunde Crosstrainer erweitert, und das kann ich da prima eintragen.

Ihr seht, ich bin immer noch gut motiviert! Mein Projekt "Gesunde Woche" habe ich nun bis auf Ostern ausgedehnt, ihr werdet also bald wieder von mir hören, wie es weitergeht.

Liebe Grüße,
Eure Corri

Samstag, 22. März 2014

Kleine Kuchen mit Kinderschokolade

Leider habe ich dieses Wochenende recht wenig Zeit; trotzdem möchte ich aber nicht auf das "Süße Wochenende" verzichten - das hat ja mittlerweile auf meinem Blog am Samstag Tradition. Deshalb gibt es heute quasi einen "Gastbeitrag", denn ich zeige euch kleine Kuchen, die meine Tochter diese Woche für ihre Arbeitskollegen gebacken hat.

Sie wohnt in einem Studenten-Appartement mit nur einem kleinen Backofen und hat die Fotos mit einer Kompaktkamera gemacht. Sieht also alles ein bisschen anders aus als sonst, aber die Kuchen waren wohl sehr lecker (wie ich leider nur gehört habe...). Ich glaube, wenn sie demnächst bei uns Zeit hat, muss sie sie noch mal backen.

Kleine Kuchen mit Kinderschoki
(12 Stück)
Backen, Kuchen, Kinderschokolade, Schokobons, Kindergeburtstag, Feier, Party, Chefkoch
Mini-Kuchen mit Kinderschokolade

Sie hat dafür ein Rezept von der Chefkoch-Seite verwendet: Kinderschokolade-Muffins.
Besonderheiten sind, dass der Teig mit Buttermilch zubereitet und gehackte Kinderschokolade untergehoben wird. In die Mitte jedes kleinen Kuchens oder halt Muffins wird ein Schokobon gelegt, so dass man später beim Essen einen "süßen Kern" findet.

Backen, Kuchen, Kinderschokolade, Schokobons, Kindergeburtstag, Feier, Party, Chefkoch

Meine Tochter hat das Rezept insofern etwas abgewandelt, als dass sie nur eine (statt zwei) Tafeln Kinderschokolade verwendet hat; das war wohl auch gut so, sonst wäre das Ganze zu üppig geworden. Außerdem hat sie zur Deko auf die noch warmen Mini-Kuchen jeweils ein halbiertes Schokobon gelegt, das dann leicht angeschmolzen ist und so auf dem Stück hält.


Ein schönes Wochenende wünscht euch,

Eure Corri

Freitag, 21. März 2014

Müslibrötchen

Wir genießen immer besonders das Sonntagsfrühstück - ausgiebig, meist alle zusammen und es wird viel erzählt, was die Woche über so los war. Dazu gehören dann auch immer wieder ein paar neue Rezepte, die ich ausprobiere. So habe ich letztens ein paar süße Brötchen aus Quark-Öl-Teig mit Frucht-Müsli gebacken, die ich euch heute zeige.

Müslibrötchen
(8-10 Stück)
Brötchen, Frühstück, Müsli, Backen, Brot
Müslibrötchen

  • 250 g Magerquark
  • 60 ml Milch
  • 60 ml neutrales Pflanzenöl (z. B. Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Frucht-Müsli (mit Rosinen)
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
Alle Zutaten gut miteinander verkneten und mit bemehlten Händen 8-10 Brötchen formen (Achtung, der Teig ist wirklich ziemlich "klebrig"). Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für eine schöne braune Farbe mit Kondensmilch oder einem mit Milch verquirlten Eigelb bestreichen.
Die Brötchen werden nun im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 25 Minuten gebacken.

Brötchen, Frühstück, Müsli, Backen, Brot
Da der Teig so schnell zubereitet und auch die Backzeit recht kurz ist, können die Müslibrötchen auch noch am Sonntagmorgen gebacken werden. Frisch schmecken sie zudem besonders gut!

Lasst sie euch schmecken,

Eure Corri


Dienstag, 18. März 2014

Kerniger Wirsingauflauf - vegetarisch -

Wenn ihr euch hier auf meinem Blog ein wenig umseht, so werdet ihr wohl feststellen, dass ich Haferflocken sehr gerne mag;-): ob als Porridge, Müsli, im Brot, in meinen Quarkfrikadellen oder auch in Schokokugeln - das Rezept dafür gibt es demnächst hier bei mir.

Als ich mich bei Küchenplausch angemeldet habe, fiel mir natürlich sofort das aktuelle Blog-Event zum Thema "Hafer" auf. Hier könnt ihr mehr darüber lesen, falls ihr euch auch noch beteiligen möchtet. Also habe ich ein wenig über ein passendes Rezept nachgedacht und mich für eine Variante meines "Grünkohls unter der Haube" entschieden.

Kerniger Wirsingauflauf
- vegetarisch -
(für 4 Personen)
Auflauf, Kochen, Rezept, vegetarisch, Gemüse, Wirsing
Wirsing-Auflauf
  • 500 g Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen, abgießen
  • 200 g Möhren würfeln,
  • 2 Lauchzwiebeln in Ringe schneiden,
  • 1 große Zwiebeln würfeln und alle drei Zutaten zusammen in einem EL Öl in einer großen, hohen Pfanne anbraten. Mit
  • 100 ml Gemüsebrühe ablöschen.
  • 1 kleinen Kopf Wirsing putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, zu den anderen Zutaten in die Pfanne geben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und in etwa 10 bis 15 Minuten gar kochen. Anschließend
  • 1 Becher Schmand und
  • 50 g kernige Haferflocken unterheben.
Auflauf, Kochen, Rezept, vegetarisch, Gemüse, Wirsing

Nun in eine gefettete Auflaufform schichten: Kartoffeln/Kohlmischung/Kartoffeln/Kohlmischung
  • 50 g geriebenen Gouda mit
  • 30 g kernigen Haferflocken mischen und über den Auflauf geben.

Auflauf, Kochen, Rezept, vegetarisch, Gemüse, Wirsing
Der Auflauf kommt nun bei 200°C für ca. 20 Minuten in den Backofen.

Durch die Haferflocken bekommt er einen gewissen Biss und auch einen besonderen Geschmack. Bei uns wird er immer wieder sehr gerne gegessen.




Guten Appetit,

Eure Corri

Hafer Rezepte


Samstag, 15. März 2014

Leichtes Ananas-Trifle

Obwohl ich diese Woche ja besonders auf eine leichte und gesunde Küche wert legen möchte, soll auf das "süße Wochenende" nicht verzichtet werden - ich glaube, da bekäme ich auch etwas Ärger mit meiner Familie;-).

So habe mich an einer Variante des englischen Schichtdesserts Trifle versucht, indem ich den Biskuitkuchen und die Schlagsahne durch andere Zutaten ersetzt habe. "Leicht" bedeutet hier aber nicht nur kalorienärmer verglichen mit dem Original, sonder auch leicht nachzumachen...
Lasst euch überraschen:

Leichtes Ananas-Trifle
(für 4 Personen)
Dessert, Trifle, kalorienarm, Diät
Ananas-Trifle

  • 8 Schokoküsse in Boden und Creme trennen
  • 250 g Magerquark mit Mineralwasser cremig rühren, dann die Schokokuss-Masse unterheben
  • 1 frische Ananas schälen und in kleine Stücke schneiden (alternativ auch Dosenfrüchte)
Nun werden die drei Komponenten in vier hohe Gläser geschichtet:
  1. Ananasstücke
  2. Stracciatella-Creme
  3. ein Waffelboden (von den Schokoküssen)
Das Ganze zweimal; enden mit Creme und etwas Früchten zur Dekoration.

Ich hoffe, ich konnte euch damit das Wochenende etwas versüßen,

Eure Corri

Freitag, 14. März 2014

Brandnooz-Coolbox im März 2014 - "Vorgucker"

Gestern kam meine Coolbox von Brandnooz an, ist meine erste. Ausführlich möchte ich sie euch erst vorstellen, wenn ich alle Produkte auch getestet habe, aber da dass ja eine Weile dauern kann, hier schon mal ein kleiner Blick auf den Inhalt:

Brandnooz, Boxen
Brandnooz-Coolbox März
Ich bin wirklich gespannt, da scheinen einige interessante Sachen dabei zu sein...

Bis bald,

Eure Corri

Donnerstag, 13. März 2014

Linsenaufstrich - vegetarisch -

Heute geht es in meiner gesunden Woche mal dem Wurstkonsum an den Kragen mit einem

Vegetarischen Linsenaufstrich
Linsen, Aufstrich, vegetarisch, Brotaufstrich, vegan
vegetarischer Linsenaufstrich

Achtung: Die Linsen müssen über Nacht eingeweicht werden! Dies sollte auch dann gemacht werden, wenn auf der Packung steht, dass ein Einweichen nicht nötig ist!

  • 100 g braune Linsen (über Nacht eingeweicht) abschütten, mit
  • ca. 200 ml Gemüsebrühe aufkochen und etwa 20-30 Minuten köcheln lassen. Da hinein kommen
  • 1 kleine Möhre, etwas kleingeschnitten, sowie
  • 1 Lauchzwiebel, in Ringe geschnitten
Zwischendurch die Flüssigkeitsmenge kontrollieren, damit die Linsen nicht ansetzen. Wenn die Linsen schön weich gekocht sind, eventuell überschüssige Flüssigkeit abgießen. Nun kommen hinzu
  • 75 g Butter (mit veganer Margarine ist der Aufstrich dann vegan)
  • 1 TL Senf
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • Gewürze nach Geschmack: Pfeffer, Kräutersalz, Paprika, Tomatenmark und was euch sonst noch einfällt
Am Ende alles im Mixer pürieren und im Kühlschrank aufbewahren.

Linsen, Aufstrich, vegetarisch, Brotaufstrich, vegan

Der Anblick ist vielleicht etwas gewöhungsbedürftig, aber der Aufstrich schmeckt wirklich sehr herzhaft und lecker. Mich erinnert er ein bisschen an große Leberwurst (hat ja etwas von der Optik, oder?), aber da kann ich mich auch täuschen, denn ich habe seit Jahren schon keine mehr gegessen;-)



Dieses ist neben meiner Linsen-Erbsen-Suppe mein zweites Linsen-Rezept für das Blog-Event "Linsen" bei Zorras Blog 1x umrühren aka kochtopf,, deren Gastgeberin Tina von Lunch For One ist.

Guten Appetit,

Eure Corri

Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)

Dienstag, 11. März 2014

Grüner Smoothie für Anfänger

Die gesunde Woche geht bei mir weiter mit einem Smoothie. Früher habe ich oft Buttermilch oder Sojamilch mit frischen oder gefrorenen Früchten gemixt, aber nun wollte ich ja mal etwas anderes probieren.
Also gibt es einen

Grüner Anfänger-Smoothie
(für 1-2 Portionen)
Smoothie, gesund, Getränke, Diät
Grüner Smoothie für Einsteiger
Smoothie, gesund, Getränke, Diät
Ihr braucht dafür:


  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 kleine Banane
  • 1 kleiner Apfel, etwas klein geschnitten
  • 200 ml Wasser (die Menge kann variiert werden, je nachdem wie "smooth" ihr es mögt)
Alles in den Standmixer und ab gehts! Ihr müsst das Ganze schon eine Weile laufen lassen, bis alle Zutaten schon gleichmäßig vermischt sind und man möglichst wenig kleine Bestandteile mehr sieht.

Smoothie, gesund, Getränke, Diät
Dieser Smoothie ist deshalb so gut für den Einstieg in die grüne Smoothie-Welt geeignet, weil hier der Anteil an (süßen) Früchten noch recht hoch ist und das "Grünzeug" keinen so starken Eigengeschmack hat. Er schmeckt so mehr nach Obst als nach Gemüse;-). Wer möchte, kann auch noch ein wenig mir Honig oder Agavendicksaft süßen.

Auch wenn ihr bisher einen großen Bogen um grüne Smoothies gemacht habt, diesen solltet ihr unbedingt probieren. Schmeckt wirklich lecker und wen die grüne Farbe etwas abschreckt, einfach die Augen beim Trinken schliessen...

Eure Corri

Montag, 10. März 2014

Porridge zum Frühstück

Porridge mag ich schon seit letztem Herbst super gerne. Für meine "Diät-Woche" scheint es mit gut geeignet, denn es ist gesund, hat nicht so viele Kalorien und macht lange satt!

Heute morgen gab es also

Porridge mit Äpfeln
(für 1 Person)
Porridge, N'oats, Haferbrei, Oatmeal, Frühstück, Diät
Porridge
Porridge - oder auch Haferbrei oder Oatmeal, wie ihr wollt - besteht in der Grundlage aus (zarten) Haferflocken und Milch/Wasser. Da es warm gegessen wird, ist es besonders im Winter eine prima Variante zu Müsli & Co. Neben dieser schilchten Self-made-Zubereitung gibt es aber auch von diversen Herstellern (z. B. Kölln, Alnatura, N'oats) vorgefertigte Mischungen verschiedener Geschmacksrichtungen. Ich habe mich die letzten Monate durch allerlei Sorten durchprobiert und habe neben normalen Haferflocken auch immer eine solche Sorte im Haus.

Gute Vorsätze!!!

Diese Woche soll gesund und ich ein bisschen fitter werden!

Als ich am Wochenende aufgrund des schönen Wetters etwas dünnere Kleidung getragen habe,  musste ich zu meinem Leidwesen doch auf einige Speckröllchen um die Taille blicken, die sich im Winter ja irgendwie so wundersamerweise ansammeln. Tja, einige von euch werden das vielleicht kennen...

Und so habe ich voll motiviert (eventuell ein gaaanz klein bisschen übermotiviert, wird sich ja zeigen), beschlossen, mal wieder mehr auf gesundes und besonders etwas leichteres Essen zu achten - zumindest in der Woche, das süße Wochenende darf in etwas kleinerem Umfang aber doch bleiben!

Samstag, 8. März 2014

Mini-Gugl Zitrone

Schön wieder ist Wochenende und eine kleine Süßigkeit naht...
Diesmal sind es Mini-Gugl, die ich unbedingt auch einmal ausprobieren wollte. Meine Tochter besitzt ein Buch und die entsprechenden Form von Chalwa Heigl, das hab ich mir dann mal ausgeliehen. Die enthaltenen Rezepte waren mir aber für meinen ersten Versuch etwas zu exotisch von den Zutaten her und so habe ich mich für einen einfachen Zitronenteig entschieden.

Mini-Gugl Zitrone
(für 18 Stück)
Backen, Rezepte, Süßes Wochenende, Zitronenkuchen
Mini-Gugl Zitrone

Freitag, 7. März 2014

Linsen-Erbsen-Suppe

Ich lese gerne Zorras Blog 1x umrühren bitte aka Kochtopf und als dort das Eventthema "Linsen" auftauchte, war ich in Versuchung: soll ich oder soll ich nicht - mich trauen? Mit meinem noch recht neuen und kleinen Blog bin ich da doch etwas schüchtern...
Aber wir haben eine Linsen-Erbsen-Suppe, die uns so gut schmeckt und die ja auch prima zum Thema passen würde, und so - tata!!! - bin ich also mit dabei beim Blog-Event: Linsen.
Gastgeberin ist Tina von Lunch For One, bei der ich mich natürlich auch gleich mal umgesehen habe...

Linsen-Erbsen-Suppe
(für 4 Personen)
Suppe, Linsen, Erbsen, Blog-Event, Rezept, Kochen
Linsen-Erbsen-Suppe

Achtung! Die Erbsen müssen über Nacht eingeweicht werden, also schon am Vorabend planen!
  • 150 g Speck in Würfeln mit
  • 1 kleinen gehackten Zwiebel in einem Fett eurer Wahl anbraten
  • 1 Bund Suppengrün (1 kleine Stange Porree, 3 Möhren, 1 Stück Knollensellerie), in Würfel geschnitten,
  • 4 mittelgroße Kartoffeln, ebenfalls kleingeschnitten,
  • 100g über Nacht eingeweichte grüne Schälerbsen sowie
  • 100 g braune Linsen waschen und abschütten, dann alles zum Speck geben und mit
  • 1,5 l Gemüsebrühe auffüllen

Ich koche die Suppe immer im Dampfgartopf ca. 1 Stunde. Wenn ihr einen normalen Topf verwendet, eventuell etwas länger einplanen.

Zum Schluss salzen und pfeffern. Wir geben immer noch 1-2 EL Essig hinzu.

Bei uns ist diese Suppe sehr beliebt, weil wir sowohl Linsen als auch Erbsen gerne essen. Hier muss man sich eben nicht entscheiden ;-)...

Guten Appetit wünscht euch,

Eure Corri 

Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)

Donnerstag, 6. März 2014

Brandnooz-Box Januar 2014 - "tested"

Ich muss zugeben, ich stehe total auf Überraschungsboxen. Diese Spannung, wenn die Versandbestätigung kommt, der Paketbote klingelt und erst das Auspacken... - ist immer ein bisschen wie Weihnachten oder Geburtstag. Anschließend wird der Inhalt in der ganzen Familie rumgezeigt und beurteilt. Immer wieder ein spannendes Ereignis!

Nachdem ich früher einige Beautyboxen hatte, die mir dann aber auf Dauer zu langweilig wurden, blieb mir in letzter Zeit nur die Cuppabox - zu wenig für meinen Geschmack. Das musste sich doch ändern lassen, und so habe ich mich - entsprechend meiner Vorliebe für Kochen und Backen - nach einer Lebensmittelbox umgesehen. Da gibt es ja mittlerweile eine recht große Auswahl, und so bin ich beim Stöbern auf die Brandnooz-Box gestoßen. Das Konzept schien doch wie für mich geschaffen: Immer wieder etwas Neues entdecken. Außerdem gibt es sie schon eine Weile (so sind vielleicht einige Kinderkrankheiten beseitigt), der Inhalt der bisherigen Boxen sah ganz gut aus und mit 9,99 Euro im Monat ist das Risiko ja auch nicht sooo groß ;-).

Anfang Januar bestellt, musste ich dann aber doch noch ein paar Wochen warten. Am letzten Januartag kam nun meine erste Box an - alles lief prima: Versandbestätigung, Lieferung am nächsten Tag, alle Produkte dabei und nichts zerbrochen!!! Lediglich unser Paketbote - schon einiges von uns gewohnt - hat etwas irritiert geschaut und mich gefragt, ob ich denn jetzt schon "Heu" geschickt bekäme... Tatsächlich war auch ich überrascht, denn die Lebensmittel sind in Holzwolle verpackt. Scheint aber recht effektiv zu sein, denn alles ist ja gut angekommen.
Box, Überraschungsbox, Brandnooz
Brandnooz-Box Januar 2014

Die Januar-Box enthielt 6 verschiedene Produkte, die ich weiter unten ausführlich vorstellen werde.

Neben dem Übersichtsfaltblatt mit dem Monatsmotto "Auf ein Neues!" (wie passend, hihi), auf dem man auch die Produktvarianten sieht, die man nicht erhalten hat, liegt dem Paket immer ein Nooz-Magazin dabei. Dies ist ein kleines Heft, das neben Infos rund um die Brandnooz-Box, neue Lebensmittel und einige Rezepte auch interessante Artikel enthält, diesmal z. B. über andere Foodblogger oder auch das Unternehmen "DerGugl".

Nun ist ja schon einige Zeit vergangen, seit ich die Box erhalten habe, aber ich wollte euch gerne die Produkte nicht nur vorstellen, sondern auch ausführlich getestet haben, so dass ich mir ein Urteil bilden konnte.
Produktübersicht, Brandnooz, Januar 2014, Box
Alle Produkte der Box auf einen Blick

Und hier kommen sie nun im Einzelnen:

Montag, 3. März 2014

Käsekipferl - nicht nur zu Karneval

Am Rosenmontag habe ein Rezept für euch, das schnell geht und nicht nur für die Karvenalsparty ein Hit ist - auch zum Filmabend ein leckerer Knabberspaß!

Käsekipferl
 für 42 Kipferl
Kipferl, Pikantes Gebäck, Party, Karneval, vegetarisch
Käsekipferl

Sonntag, 2. März 2014

Cuppabox Februar 2014

Vor ein paar Tagen ist meine Februar-Cuppabox angekommen. Der diesmalige Teepartner ist Tee-Maas, den wir schon u. a. in der Juni- und September-Box 2013 kennengelernt haben.
Wenn ihr mehr über die Cuppabox im Allgemeinen oder meine "Strategie" lesen wollt, könnt ihr diese Infos bei meinem Dezember-Post zur Box hier finden.
Cuppabox Februar 2014, Tee, Boxen
Cuppabox Februar 2014

Samstag, 1. März 2014

Affenstarkes Bananenbrot

Dieses Wochenende gibt es bei uns ein süßes, selbstgebackenes Brot mit Bananen. Es ist ein sehr einfaches Rezept, das recht schnell geht und somit notfalls auch noch am Morgen gebacken werden kann.

Ich mache es im Brotbackautomaten, aber es geht sicher genauso gut auch in einer (kleinen) Kastenform im Backofen. Im Grunde handelt es sich ja um eine Art Rührteigkuchen.

Bananenbrot
süßes Brot, süßes Wochenende, Backen, Frühstücksecke, Frühstück
Bananenbrot

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...