Donnerstag, 27. März 2014

Kichererbsen-Bratlinge - vegetarisch -

Im Moment probiere ich ja viele neue Dinge in meiner Ernährung aus und bin auch schon auf wirklich sehr leckere Rezepte gestoßen - ich denke da z. B. an den vegetarischen Linsenaufstrich, den wird es bei mir jetzt öfter geben!
Da ich gerne Falafel esse, habe ich mich an einer Variation versucht und Bratlinge daraus gemacht.

Kichererbsen-Bratlinge
(16 Stücke)
Kichererbsen, Bratlinge, vegetarisch, low carb
Kichererbsen-Bratlinge

Achtung: Die Kichererbsen müssen 24 Stunden! in ausreichend kaltem Wasser eingeweicht werden, sie quellen recht stark auf!



  • 250 g getrocknete Kichererbsen 24 Stunden einweichen, abspülen und abschütten (könnte wohl auch mit Kichererbsen aus der Dose funktionieren, da kann ich aber nichts zu sagen, vielleicht ist der Geschmack dann auch anders?)
  • 1 Zwiebel würfeln
  • 2-3 EL (Oliven)Öl
Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Pürierstab möglichst fein pürieren, dabei darauf achten, dass alle Kichererbsen erwischt werden - sonst beißt man später im Bratling darauf, das ist nicht so toll. Dann die gewünschten Gewürze zugeben, z. B.
  • 1 TL Senf, Kräutersalz, Pfeffer, Muskatnuss und
  • 1 Ei unterrühren
Kichererbsen, Bratlinge, vegetarisch, low carb

Nun werden aus dieser Masse in einer Pfanne mit einem Fett eurer Wahl nacheinander ca. 16 Bratlinge ausgebacken, dabei einmal wenden.
Die Bratlinge haben eine recht feste Konsistenz, anders als etwa Kartoffelpuffer.

Wir haben dazu einen gemischten Salat mit Schafskäse gegessen, ist bei allen gut angekommen.

Guten Appetit,
Eure Corri

Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...