Samstag, 8. März 2014

Mini-Gugl Zitrone

Schön wieder ist Wochenende und eine kleine Süßigkeit naht...
Diesmal sind es Mini-Gugl, die ich unbedingt auch einmal ausprobieren wollte. Meine Tochter besitzt ein Buch und die entsprechenden Form von Chalwa Heigl, das hab ich mir dann mal ausgeliehen. Die enthaltenen Rezepte waren mir aber für meinen ersten Versuch etwas zu exotisch von den Zutaten her und so habe ich mich für einen einfachen Zitronenteig entschieden.

Mini-Gugl Zitrone
(für 18 Stück)
Backen, Rezepte, Süßes Wochenende, Zitronenkuchen
Mini-Gugl Zitrone



  • 40 g weiche Butter mit
  • 40 g Puderzucker,
  • 1 Päckchen Vanillezucker und
  • 1 Ei verrühren;
  • 75 g Mehl sowie
  • 35 ml Milch dazugeben und mit
  • 1/2 Päckchen abgeriebener Zitronenschale sowie
  • 1-2 TL Zitronensaft abrunden
Der Teig kommt nun in einen Spritzbeutel mit Tülle (sonst nehmt einfach einen Gefrierbeutel, tuts zur Not auch); so lässt er sich besser in die wirklich kleinen Gugl einfüllen. Die Silikonform sollte unbedingt eingefettet werden. (Ich habe sie nach Anweisung auch noch bemehlt; das wäre aber nicht nötig gewesen, im Gegenteil, dadurch war die Reinigung nur aufwendiger...)

Nun ab in den vorgeheizten Ofen und bei 200°C 12-15 Minuten backen. Sie sollten dabei nicht braun werden, aber natürlich durchgebacken sein (Holzstäbchenprobe).

Backen, Rezepte, Süßes Wochenende, Zitronenkuchen

Wenn ihr möchtet, könnt ihr sie natürlich noch verzieren. Ich habe einfach nur Puderzucker darübergestäubt, aber auch mit Zuckerguss machen bestimmt was her.

Wem sie zu klein sind, der kann ja gerne mehrere futtern!





In diesem Sinne ein schönes Wochenende für euch,

Eure Corri



Keine Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...