Donnerstag, 10. April 2014

Graupen-Eintopf

Auch wenn bei uns heute die Sonne scheint, ist es doch noch kalt genug für einen winterlichen Eintopf. Ich mag einfach Graupen sehr gerne und nutze somit noch einmal die Gelegenheit (hab ich wohl von meinem Opa, der hat früher meiner Oma immer den Graupen-Eintopf nachts - kalt! - aus dem Kühlschrank leer gefuttert; zum Mittagessen war dann keiner mehr da).

Graupen sind geschälte Gerstenkörner und ich staune immer wieder, wie viele Leute diese gar nicht kennen. Wenn ihr also auch dazu gehört, dann probiert sie doch einfach mal!

Omas Graupen-Eintopf
(für 4 Personen)
Graupen, wie bei Oma, Eintopf
Graupen-Eintopf

  • 250 g Graupen, auch Perlgraupen genannt (ich verwende die mittlere Größe) in 
  • 700 ml Gemüsebrühe aufkochen und ca. 30 Minuten köcheln lassen
  • 500 g gemischtes Hackfleisch mit
  • einer gewürfelten Zwiebel anbraten,
  • 400 g gewürfelte Möhren sowie
  • 3 große Stangen Porree, in Ringe geschnitten, zugeben, salzen und pfeffern und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. In etwa 15 Minuten gar kochen.
Zum Schluss die Graupen unter die Hack-Gemüse-Mischung geben und noch einmal kräftig würzen.


Wenn euch dieser Eintopf zu sämig ist (eigentlich muss er so sein!), könnt ihr ihn natürlich mit etwas Gemüsebrühe verlängern und somit eher als Suppe essen.


Lasst es euch schmecken,
Eure Corri

Keine Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...