Mittwoch, 7. Mai 2014

Schnelle Asia-Pfanne - Grüße aus der Chaos-Küche

schnelle Küche, asiatisch, china-pfanne, mie-nudeln, sojasauce
Manchmal bleibt ja nur Zeit für die schnelle Küche, trotzdem soll es nach Möglichkeit frisch gekocht und kein Fertiggericht sein. Da gibt es bei uns öfter etwas aus dem Wok - das Fleisch anbraten, in der Zeit das Gemüse putzen und schneiden (oder, wenn es ganz flott sein soll, TK-Gemüse verwenden) sowie Nudeln oder Reis dazu - fertig!

Bei mir laufen diese Rezepte immer unter "Chaos-Küche", d. h. sie werden meist gemacht, wenn ansonsten alles drunter und drüber läuft. So eine Idee für eine schnelle Asia-Pfanne habe ich heute für euch.

Schnelle Asia-Pfanne
(3-4 Personen)

schnelle Küche, asiatisch, china-pfanne, mie-nudeln, sojasauce
Ein Rezept aus der Chaos-Küche: Schnelle Asia-Pfanne

  • 250 g Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden und im Wok oder der Pfanne in etwas Öl anbraten, dabei etwas 
  • Sojasauce "Shoyu" (die mag ich sehr gerne, aber natürlich könnt ihr auch andere verwenden) darüber verteilen und das Fleisch anschließend aus dem Wok nehmen. Nun im gleichen Fett
  • 1 Paprikaschote, in Streifen geschnitten,
  • 3 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten, sowie
  • 500 g Asiatisches Pfannengemüse (TK) anbraten und etwas garen lassen.
  • 1 Glas feine Mungobohnenkeime abtropfen lassen und zugeben. Anschließend alles mit
  • 250 ml Wasser oder Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen lassen, mit Sojasauce pikant abschmecken und
  • 150 g Mie-Nudeln oben auf legen. Nach etwa 3-5 Minuten die Nudeln auseinanderrupfen und unterheben. Die Nudeln nehmen die Flüssigkeit auf und garen; sie müssen entgegen der Beschreibung auf der Verpackung nicht separat in Wasser gekocht werden!
Sind die Nudeln gar, das Fleisch wieder zugeben, noch einmal kurz erwärmen und eventuell mit Sojasauce oder auch etwas Salz nachwürzen.

Die Zutaten lassen gut auf Vorrat kaufen, und wenn man sich die Hähnchenbrust vorab in Streifen schneidet und einfriert, so hat man alles da, um im Notfall loszulegen. Eine vegetarische Variante mit z. B. Räuchertofu ist natürlich auch möglich.

Also, falls bei euch auch mal wieder Chaos herscht, denkt an dieses kleine Rezept und vielleicht auch
 an mich ;-)...

Liebe Grüße,

Eure Corri


Keine Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...