Donnerstag, 22. Mai 2014

Spinat-Quark-Frikadellen - vegetarisch -

Getreu meinem Blog-Motto "Immer mal etwas Neues" habe ich ein wenig in der Küche experimentiert... Meine normalen Fleischfrikadellen mache ich ja meistens mit Quark, das spart Kalorien und lässt sie schön locker werden. Nun wollte ich mich mal an einer vegetarischen Variante versuchen, die auch noch "low carb" sein sollte. Und siehe da - es ist geglückt! Diese sogenannten Frikadellen mit Spinat sind ausgesprochen lecker...

Spinat-Quark-Frikadellen
(ca. 6-8 Stück)
vegetarisch, low carb, Frikadellen, Spinat, bratlinge
Spinat-Quark-Frikadellen - vegetarisch und low carb

  • 500 g Magerquark gut abtropfen lassen, am besten über Nacht
  • 200 g TK-Spinat auftauen lassen und schön klein schneiden
  • 1 kleine Zwiebel fein würfeln; diese drei Zutaten mit
  • 2 Eiern und
  • 75 g Semmelbröseln zu einem Teig vermengen
  • mit Salz, Pfeffer und Muskat herzhaft würzen
Mit einem Löffel diese Masse nun in eine Pfanne geben. Dies ist etwas tricky, da man die vegetarischen Frikadellen nicht mit der Hand vorformen kann, dafür ist der Teig zu weich. Wenn die erste Seite fest geworden ist, wenden und von der zweiten Seite ebenfalls braten.

vegetarisch, low carb, Frikadellen, Spinat, bratlinge
Bei uns gab es dazu Ofenkartoffeln und Tomatensoße (das war dann natürlich nicht mehr low carb ;-)).

Sollten noch Spinat-Quark-Frikadellen übrig bleiben, so können sie natürlich auch prima solo gegessen werden. Uns haben sie dabei aber kalt nicht so gut geschmeckt, deshalb habe ich sie kurz auf dem Brötchenaufsatz des Toasters etwas aufgewärmt. Das ging wirklich prima!

Wenn ihr also mal wieder etwas gesünder essen wollt, probiert doch einfach diese Spinat-Quark-Frikadellen und lasst euch überraschen vom leckeren Geschmack!

Eure Corri

Keine Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...