Dienstag, 22. Juli 2014

Schmorgurken - die etwas andere Erfrischung

Da es bei uns heute wieder so heiß ist, passt dieses Gerichts wirklich gut. Durch den hohen Wasseranteil haben die Gurken etwas Erfrischendes an sich, gleichen den Flüssigkeitshaushalt noch zusätzlich auch - und schmecken auch noch lecker!

Schmorgurken
(4 Portionen)



  • 3 Schlangengurken,
  • 1 große Zwiebel,
  • 150 g rohen Schinken,
  • 50 ml Sahne sowie
  • 150 ml Gemüsebrühe
Die Gurken schälen, der Länge nach vierteln und entkernen. Die Zwiebel und den Schinken klein würfeln.

Die Zwiebelwürfel im heißen Fett anbraten, die Schinkenwürfel sowie die Gurkenstücke zugeben und kurz mitbraten. Mit Pfeffer würzen, aber jetzt noch kein Salz zugeben; das würde den Gurken die Flüssigkeit entziehen und sie wässrig machen. Mit Sahne und Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen und auf mittlerer Stufe ca. 15 Minuten bis zur gewünschten Festigkeit köcheln lassen. Jetzt mit Kräutersalz abschmecken und eventuell etwas binden (z. B. mit einer geriebenen rohen Kartoffel).


Als Beilage gab es heute bei uns dazu Salzkartoffeln, aber auch Nudeln oder Reis passen sehr gut!

Tipp: Dieses Gericht schmeckt meiner Meinung nach nur mit Freiland-Gurken, die Treibhaus-Brüder haben kein wirkliches Aroma...


Also nutzt die Gurkenzeit und lasst euch mal von diesem Gericht erfrischen!

Eure Corri

Keine Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...