Sonntag, 15. Februar 2015

Schoko-Orangen-Muffins - geschüttelt, nicht gerührt!

Obwohl ich ja doch schon so einiges gebacken habe, war noch nie ein Schüttelteig dabei. Mit diesen Muffins hat sich das nun geändert!

Bei einem Schüttelteig soll man sich die Küchenmaschine sparen können, wäre also vielleicht etwas für einen Urlaub im Ferienhaus oder so. Allerdings muss ich sagen, die Zutaten bei diesem Teig hätte man auch gut mit einem großen Schneebesen (den ich überhaupt gerne für fluffige, lockere Teige verwende) verrühren können. Zudem braucht man trotzdem noch ein Rührgerät für die Sahnefüllung. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es besonders Kindern Spaß macht, den Teig in einer Dose zu verschütteln; konnte ich aber leider in Ermangelung von vorhandenen (kleinen) Kindern nicht testen ;-).

Schoko-Orangen-Muffins
(12 Stück)


Zutaten für den Schüttelteig:

125 g Butter
200 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
125 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
125 ml Milch
2 Eier

Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Puder- und Vanillezucker) in eine gut schließende, ausreichend große Dose geben (meine hatte 3,5 l Inhalt). Eier, Butter und Milch zugeben, verschließen und mehrmals kräftig schütteln. Eventuell müssen die Zutaten am Rand doch noch etwas untergerührt werden. Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C etwas 30 Minuten backen. Kurz in der Form auskühlen lassen, herausnehmen und auf einem Rost gut erkalten lassen.


Zutaten für die Füllung:

100 ml Orangensaft
50 g Zucker
250 ml Schlagsahne
1 Sahnesteif
25 g Puderzucker
2 TL gesiebter Backkakao




In einem Topf auf dem Herd den Zucker im Orangensaft auflösen und etwas abkühlen lassen.
Von den Muffins einen Deckel oberhalb der Papierförmchen abschneiden und die untere Hälfte vorsichtig mit dem Orangensaft beträufeln.
Sahne mit Puderzucker und Sahnesteif steif schlagen, Kakao unterrühren. Mit einer Spritzbeutel auf den unteren Muffinhälften verteilen und den Deckel vorsichtig aufsetzen.
Eventuell mit Puderzucker oder Kakao bestäuben.

Die Idee zu diesen Muffins und auch den Teig habe ich übrigens dem Dr. Oetker Backbuch "Cupcakes & Muffins von A-Z" entnommen. Kann ich nur empfehlen, bietet wirklich tolle Inspirationen für jede Art der kleinen Kuchen!

Einen schönen Sonntag (mit oder ohne Karneval) wünscht euch

Eure Corri

Keine Kommentare:

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...